Schlagwort-Archive: banken

Bürgerkrieg gegen Revolution?

Die liberale Gesellschaft setzt auf eine Art gehegten Bürgerkrieg. Statt in „Straßenkämpfen“ gegeneinander anzutreten, setzten zivilisierte Bürger auf den Streit der Argumente, wählen Vertreter, die theoretisch Gegensätze verkörpern und in Parlamenten – oft nach mühsamen Debatten – dennoch einen Konsens finden. Die Ergebnisse sind oft Kompromisse, ihrer Natur nach gemäßigt und kaum radikal. In diesen Tagen...
Mehr lesen

Pegida, Bewegung ohne Worte

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“, dichtete einst Heinrich Heine in seinen berühmten Nachtgedanken. Noch immer steht unser Land unter dem Eindruck des furchtbaren nationalistischen Rassenwahns vergangener Tage. Eine Erinnerung, die in Deutschland, mehr oder weniger erfolgreich, bis heute rechtsradikale Parteien klein gehalten hat. Das Gefühl der...
Mehr lesen

Ökonomische Debatten und der Islam – eine Zusammenfassung

Letztes Wochenende waren wir in Darmstadt zum Thema „Der Islam und die ökonomischen Debatten“. Dabei ging es nicht darum ein vollständiges ökonomisches „System“ oder endgültige Lösungen zur Lösung der Finanzkrisen dieser Zeit vorzustellen, sondern darum andere Denkwege, Sichtweisen vorzustellen, die eben nicht „nur“ um das dominante Thema und Problem des „politischen Islam“ kreisen. Hier eine Zusammenfassung...
Mehr lesen

Geldhahn zu? Anwalt betreibt eine Bildungsoffensive

Angeblich soll es Anwälte wie Sand am Meer geben. Das stimmt: Die Zahl der Anwälte steigt jedes Jahr, aber es gibt auch immer wieder ungewöhnliche Einzelgänger, die aus der Schar deutscher Juristen herausstechen. Einer dieser ungewöhnlichen Charaktere ist zweifellos der Frankfurter Wirtschaftsanwalt Hans Scharpf. Im vielbesungenen Kampf „David gegen Goliath“ vertritt er Verbraucher und Konsumenten...
Mehr lesen