Abu Bakr Rieger

Islam, Finanztechnik, Recht & Philosophie

Abu Bakr Rieger

Islam, Finanztechnik, Recht & Philosophie

Monat: Dezember 2005

Mallorca

Winteraufenthalt in Mallorca. Normalerweise eine Destination, die für Touristen, Aussteiger, “Sonnenanbeter” und – wie man in Deutschland weiß – für eine bestimmte saisonbedingte Trunkenheit berühmt ist. Natürlich geht es im Dezember hier eher beschaulich zu. Nur einige Touristen sonnen sich in den Cafés am Strand. Mallorca wird in jeder Jahreszeit auch wegen der Schönheit der […]

Mit neuen Augen: Politikwandel & Machtverschiebungen

Die politische Welt ist in einem rasanten Wandel. Das sagt jeder und es ist schon ein beinahe altes Sprichwort. Im letzten Jahrhundert ging es dabei um die Machtverschiebung von der politischen zur ökonomischen Ebene. Der Wahnsinn Hitlers beendete die Phase entfesselter politischer Macht, wir erleben nun die stufenweise Entfesselung der Ökonomie. Die Verwertung der Welt […]

Der Unterschied

Ein wichtiges Thema für die Muslime ist das Verhältnis von Tradition und Moderne. Oft wird dies als eine grobe Dialektik zwischen Fortschritt und Rückständigkeit vorgestellt. Wirklich essenziell ist für mich allerdings die Frage nach dem Verhältnis von Islam und Technik. Hierbei geht es natürlich nicht um die Frage, ob man einen Laptop benutzen kann, sondern […]

Was hat einen “Wert”?

Es ist eine treffende Provokation, wenn Sloterdijk sagt, dass die Menschenrechte erfunden wurden, damit der Einzelne ohne Verantwortung für alle leben dürfe: „Diese ganzen Leute gibt es zwar, aber jeder soll für sich selber sorgen.“ (Aus dem Lokalteil der Darmstädter Zeitung) “Nach dem 11. September 2001 hat sich im Rechtsbewusstsein der US-Regierung ein Bruch vollzogen” […]

Die Kunst der Sicherheit

«Aber was Kaiser Karl V. in seinem Imperium nie ganz geschafft hat, für global aufgestellte Konzerne gilt es allemal: Die Sonne geht für sie nie unter.» (VW-Chef Bernd Pischetsrieder in der Schweizer Zeitung «Sonntagsblick» zu Chancen und Problemen auf den Weltmärkten.) Merkwürdiges Happening. KunstudentenInnen wollten am Bonner Bahnhof Schließfächer als Kunsträume nutzen. Eine junge Studentin […]