Kategorie Archiv für "Buchbesprechung" | Abu Bakr Rieger | Islam, Finanztechnik, Recht & Philosophie

Kategorie Archive: Buchbesprechung

Heimat – was ist gute Nachbarschaft?

In den frühen 1990er Jahren schien es so, als wären die alten ideologischen Abgründe der Geschichte mit der Wiedervereinigung der Deutschen endgültig überwunden. Ein Vierteljahrhundert später treten aber wieder neue und alte Spaltungen offen zu Tage, es sind in erster Linie Bruchlinien zwischen Arm und Reich, aber auch zwischen National und Global. Wer geglaubt hätte,...
Mehr lesen

Traditionen der Annäherung

Wer sich eine Auszeit von den trostlos politisierten Debatten rund um den Islam nehmen will, findet dazu eine anregende Gelegenheit zur Erholung in dem neuen Buch von Mathias Enard, „Kompass“. Der Autor erinnert darin an die jahrhundertelange Tradition der Annäherungen zwischen Ost und West („l’orient c’est nous!“). Während der politische Diskurs um die Muslime zunehmend von...
Mehr lesen

Maeterlinck

Die Fülle von Meinungen, Informationen und Gerüchten, das Fernsehen, die Ferndiagnosen, alle Formen der optischen und erkenntnistheoretischen Täuschungen, denen wir immer wieder unterliegen, lassen oft die Frage nach der Eigentlichkeit der menschlichen Situation in Vergessenheit geraten. Deswegen lobe ich mir auch das gute alte Buch, das meist zur Entschleunigung zwingt, maßvoll mit uns korrespondiert und...
Mehr lesen

Über Michael Lüders‘ neuen Titel „Wer den Wind sät“

„Was westliche Politik im Orient anrichtet“, erzählt Michael Lüders in seinem neuen Sachbuch über die Lage des Politischen im arabischen Raum. Als unbestechlicher Chronist fasst er die jahrzehntelangen Machenschaften des Westens in der Region klug zusammen. Die Entstehung des modernen Terrors hat für den erfahrenen Journalisten durchaus rationale Gründe, die für ihn mit der jahrzehntelangen...
Mehr lesen